HDI.de Google Plus HDI.de Facebook HDI.de LinkedIn HDI.de Twitter pdf Vektor-Smartobjekt1 Vektor-Smartobjekt Vektor-Smartobjekt
glasversicherung-frau-wohnzimmer-entspannt
glasversicherung-frau-wohnzimmer-entspannt
Wenn Glas zu Bruch geht.
{{storeVisualHeaderText()}}

Nicht immer bringen Scherben Glück. Ein Fehlschuss des kleinen Nachwuchs-Fußballers, ein überhastetes Schließen der Glasvitrine, ein Ausrutschen beim Reinigen des Wintergartens: Schon klirrt es. Bei beschädigten Gebäudeverglasungen durch Sturm, Feuer oder Hagel springt die Wohngebäudeversicherung ein. Doch was ist im Alltag? Hier hilft die HDI Glasversicherung.

Glasversicherung: Alles Wissenswerte vor dem Abschluss   


Warum ist eine HDI Glasversicherung sinnvoll?

Hausrat- und Haftpflichtversicherungen decken Glasschäden nur in bestimmten Fällen ab. Die Hausratversicherung greift zum Beispiel, wenn Diebe bei einem Einbruch eine Scheibe einschlagen, um in Ihr Haus zu gelangen. Nicht aber, wenn Sie selbst durch eine Unachtsamkeit eine Fensterscheibe beschädigen. Deshalb ist eine Glasversicherung die optimale Ergänzung. Denn eine gebrochene Fensterscheibe, eine Glastür oder ein Schaden am Wintergarten führen zu erheblichen Kosten. Speziell bei großen Glasflächen am und im Haus ist sie für Hauseigentümer, für Mieter und Vermieter gleichermaßen sinnvoll. Je nachdem, wie viel Schutz Sie benötigen, stehen Ihnen bei HDI verschiedene Optionen zur Auswahl – vom günstigen Basisschutz bis hin zur umfassenden Absicherung für große Mehrfamilienhäuser.

Unsicher, wie viel Schutz der richtige für Sie ist? Ihren individuellen Bedarf ermittelt Ihr persönlicher HDI-Betreuer gerne gemeinsam mit Ihnen.

Betreuer finden


Welche Schäden sind von einer HDI Glasversicherung abgedeckt?

Die HDI Glasversicherung übernimmt sämtliche Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit einer zerbrochenen Glasfläche entstehen – und zwar sowohl am Haus als auch bei Ihrem Mobiliar, unabhängig von der Schadensursache (außer Vorsatz). Meistens muss nicht nur das Glas ersetzt werden, hinzu kommen die Beseitigung der Scherben, die vorläufige Abdichtung offener Stellen und der fachmännische Einsatz der neuen Glasfläche. Auch diese Kosten übernimmt die HDI Glasversicherung.

Eine Glasversicherung schließt auch Flächen ein, an die Sie zunächst vielleicht gar nicht denken – wie zum Beispiel Glaskeramik-Kochfelder, Photovoltaik-Anlagen und die Glasscheiben in Bilderrahmen oder Öfen. Ausführlichere Informationen zu den verschiedenen Arten von Verglasungen finden Sie in den folgenden Listen.

Das alles zählt zu den Gebäudeverglasungen

Glasscheiben von

  • Fenstern
  • Türen
  • Balkonen
  • Terrassen
  • Wänden
  • Wintergärten
  • Veranden
  • Loggien
  • Wetterschutzvorbauten
  • Dächern
  • Brüstungen
  • Duschkabinen
  • Sonnenkollektoren und Photovoltaikanlagen
  • Glasbausteine
  • Profilbaugläser
  • Lichtkuppeln aus Glas oder Kunststoff

Das alles zählt zu den Mobiliarverglasungen

Glasscheiben von

  • Bildern
  • Schränken
  • Vitrinen
  • Stand-, Wand- und Schrankspiegeln
  • Glasplatten
  • Glasscheiben und Sichtfenster von Öfen, Elektro- und Gasgeräten
  • Glaskeramik-Kochflächen
  • Glasscheiben von Aquarien und Terrarien

Diese Leistungen deckt die Glasversicherung ab (abhängig vom gewählten Paket)

  • Neubeschaffung der Glasflächen
  • Installation, ggf. inkl. Kran- oder Gerüstkosten, Schutzgitter etc. (je nach Paket bis 5.000 EUR)
  • Vorläufiges Verschließen von Öffnungen (Notverschalungen, Notverglasungen)
  • Entfernung und Entsorgung der Schadensreste
  • Erneuerung von Anstrich, Malereien, Schriften, Verzierungen, Lichtfilterlacken und Folien auf den versicherten Sachen (je nach Paket bis 5.000 EUR)
  • Beseitigung von Schäden an Umrahmungen, Beschlägen, Mauerwerk, Schutz- und Alarmeinrichtungen (je nach Paket bis 5.000 EUR)

Was kostet eine Glasversicherung?

Der monatliche Versicherungsbeitrag richtet sich nach der Größe der Wohnfläche sowie dem gewünschten Versicherungsumfang. Das Basispaket der HDI Glasversicherung bietet Ihnen zu günstigen Konditionen bereits eine solide Grundabsicherung, auch für Bruchschäden an Duschkabinen und Nebengebäuden. Für geringe Mehrkosten ist mit dem Paket Kosten Plus die Beseitigung von Schäden an Umrahmungen, Beschlägen, Mauerwerk, Schutz- und Alarmeinrichtungen bis zu 5.000 Euro abgedeckt. Je nach Art des Gebäudes oder Art des Versicherungsnehmers (Mieter oder Vermieter) kann auch Verglasung mitversichert werden, die dem allgemeinen Gebrauch dient, zum Beispiel in Treppenhäusern.

Fordern Sie weitere Informationen an!


Downloads

  • ICON PDF

    Produktblatt
    Ihre Vorteile auf einen Blick – im Produktblatt
    PDF, 165 KB

    Download
  • ICON PDF

    Bedingungen
    Ihr Schutz im Detail – in den Versicherungsbedingungen
    PDF, 162 KB

    Download