• Privatkunden

    Dieses Produkt ist nur für Geschäftskunden verfügbar.

    Inhalte anzeigen für
    Privatkunden

    Die Inhalte der Seite werden angepasst.

    Sie können die Einstellung jederzeit ändern.

  • Geschäftskunden

    Dieses Produkt ist nur für Privatkunden verfügbar.

    Inhalte anzeigen für
    Geschäftskunden

    Die Inhalte der Seite werden angepasst.

    Sie können die Einstellung jederzeit ändern.

  • Alles anzeigen

    Inhalte anzeigen für
    Alle

    Die Inhalte der Seite werden angepasst.

    Sie können die Einstellung jederzeit ändern.

Privat- oder Geschäftskunde?

Bei HDI gibt es Versicherungen für Privatpersonen und Unternehmen. Sie entscheiden, welche Produkte und Inhalte Ihnen angezeigt werden.

  • Versicherungen
  • Service
  • Über uns

Ihr persönlicher Betreuer

Auf Betreuer verzichten
Möchten Sie wirklich auf Ihren Betreuer verzichten?
  • Privatkunden
  • Geschäftskunden
  • Alles anzeigen
Schließen
  • Privatkunden

    Dieses Produkt ist nur für Geschäftskunden verfügbar.

    Inhalte anzeigen für
    Privatkunden

    Die Inhalte der Seite werden angepasst.

    Sie können die Einstellung jederzeit ändern.

  • Geschäftskunden

    Dieses Produkt ist nur für Privatkunden verfügbar.

    Inhalte anzeigen für
    Geschäftskunden

    Die Inhalte der Seite werden angepasst.

    Sie können die Einstellung jederzeit ändern.

  • Alles anzeigen

    Inhalte anzeigen für
    Alle

    Die Inhalte der Seite werden angepasst.

    Sie können die Einstellung jederzeit ändern.

Privat- oder Geschäftskunde?

Bei HDI gibt es Versicherungen für Privatpersonen und Unternehmen. Sie entscheiden, welche Produkte und Inhalte Ihnen angezeigt werden.

Versicherungen
Jetzt für sie da!
Unsere kostenlose Hotline
0511 3806 - 3806

(Mo. - Fr. 8-18 Uhr)

Schreiben Sie uns!
info@hdi.de

Motorradversicherung

  • Schnell und digital
  • 24-Stunden-Service
  • Flexible Leistungsbausteine
Motorradversicherung
Ich bin interessiert an den Inhalten für

Dieses Produkt ist nur für Privatkunden verfügbar.

Ähnliche Produkte:

Dieses Produkt ist nur für Geschäftskunden verfügbar.

Ähnliche Produkte:

Welche Inhalte sind die Richtigen für Sie?

Hier werden Ihnen zugeschnittene Inhalte für die Bereiche "Privatkunden" und "Geschäftskunden" angezeigt.

Dieses Produkt ist leider nur für Privatkunden verfügbar.

Ähnliche Produkte für Geschäftskunden:

Betreuer finden

HDI Motorradversicherung - Unsere Lösungen für Ihr Fahrvergnügen

Die HDI Motorradversicherung gibt Genießern ein richtig gutes Gefühl. Sie schützt gegen alle wesentlichen Risiken und überzeugt mit flexiblen Bausteinen. Bei uns versichern Sie genau das, was Ihnen wirklich wichtig ist. Der maßgeschneiderte Versicherungsschutz ist Ihr perfekter Begleiter – in allen Motorradklassen, auf jeder Tour.

  • Günstige und flexible Versicherung für Ihr Motorrad dank zahlreicher Leistungsbausteine zum Kombinieren
  • Schnelle und unkomplizierte Hilfe im Schadenfall durch unsere erfahrenen Experte
  • Umfangreiche Absicherung mit einer pauschalen Versicherungssumme von 100 Mio. Euro in der Kfz-Haftpflichtversicherung (begrenzt auf 15 Mio. Euro pro Person)

Vorteile

Illustration

Ihr perfekter Begleiter auf allen Wegen

  • 24-Stunden-Notfallservice für schnelle Hilfe und einfache Abwicklung im Schadenfall

  • 100 Mio. Euro Versicherungssumme gesamt und bis zu 15 Mio. Euro je geschädigte Person pauschal

  • Hohe Flexibilität und maximaler Schutz durch optionale Leistungsbausteine

  • Günstigere Kfz-Haftpflichtversicherung, wenn für Sie oder Ihren (Ehe-)Partner in häuslicher Gemeinschaft ein Pkw-Vertrag bei HDI besteht oder beantragt wird.

  • Mitversicherung von werkseitig eingebauten Sonderausstattungen in unbegrenzter Höhe

  • Beitragsfreie Mitversicherung von nachträglich fest montierten Sonderausstattungen bis 10.000 Euro

  • Geringer Beitrag für zusätzliche Schutzbrief- und Serviceleistungen

  • Versicherung von Schäden am Fahrzeug durch Tierbisse inkl. Folgeschäden bis 3.000 Euro (Motor Premium bis 10.000 Euro)

Produktaufbau der Motorradversicherung

Noch mehr Schutz durch zusätzliche Leistungsbausteine

Unsere Leistungsbausteine heißen: Auslandsschaden-Schutz, Mietwagen-Schutz, Mobilitäts-Schutz und Verkehrs-Rechtsschutz. Sie lassen sich im Rahmen der günstigen Versicherung für Ihr Motorrad einfach mit den beiden Produktlinien Motor Komfort und Motor Premium kombinieren. So sichern Sie sich ganz nach Ihrem Bedarf ab. Entscheiden Sie sich z. B. für den Baustein Mobilitäts-Schutz, erhalten Sie umfassende Hilfeleistungen in Deutschland und im europäischen Ausland. Dazu gehören Pannenhilfe, Abschleppen, Bergen, Krankenrücktransport, Ersatzteilversand ins Ausland und vieles mehr.

Optionale Leistungsbausteine

Die folgenden Leistungsbausteine lassen sich ganz einfach mit den beiden Produktlinien Motor Komfort und Motor Premium kombinieren.

Auslandschaden-Schutz

Regulierung von Personen- und Sachschäden, verursacht durch ein im Ausland zugelassenes Fahrzeug, nach deutschem Recht. Dies gilt auch bei Schäden, die Ihnen in Deutschland durch ein im Ausland zugelassenes Fahrzeug entstehen.

Mietwagen-Schutz

Bei einem Kasko-Schaden (mit Ausnahme Glasbruch) gibt es einen Mietwagenzuschuss in Höhe von maximal 700 Euro (14 Tage à 50 Euro) bzw. eine Nutzungsausfallentschädigung in Höhe von maximal 350 Euro (14 Tage à 25 Euro).

Mobilitäts-Schutz

Der Mobilitäts-Schutz sichert Ihnen umfassende Hilfeleistungen, auf die Sie sich unterwegs verlassen können. Dazu gehören insbesondere Pannenhilfe, Abschleppen und Bergen des Fahrzeugs.

Mobilitäts-Schutz Plus

Erweiterte Schutzbrief- und Assistanceleistungen, z. B. höhere Entschädigungen, Kostenübernahme bei Falschbetankung oder Krankenbesuch, Hilfe bei Naturkatastrophen

Verkehrs-Rechtsschutzversicherung

Schützt Sie vor dem Kostenrisiko eines Rechtsstreits, z. B. bei Streitigkeiten nach einem Unfall, Bußgeld- oder Strafverfahren oder bei Streitigkeiten aus Kauf, Reparatur und Finanzierung.

Hinweis zu den Paketen

Bitte beachten Sie: Die hier beschriebenen Leistungen stellen nur einen Auszug dar. Verbindlich sind die dokumentierten Versicherungsbedingungen.

Unterschiede zwischen Motor Komfort und Motor Premium

Motorrad-Haftpflichtversicherung

Versicherungssumme je geschädigte Person innerhalb der Pauschaldeckung von 100 Mio. Euro

Mallorca-Police für besseren Schutz im Ausland als Fahrer eines Mietwagens

Kfz-Umweltschadendeckung 5 Mio., max. 10 Mio. Euro p. a.

Eigenschadendeckung für Fahrzeuge im Privattarif (inkl. Schäden auf eigenem Grund)

Motor Komfort

15 Mio. Euro

vertragliche Vers.-Summe

Enthalten

nicht Enthalten

Motor Premium

15 Mio. Euro

vertragliche Vers.-Summe

Enthalten

Enthalten

Versicherte Gefahren und Schäden

Motor Komfort

Motor Premium

Versicherungssumme je geschädigte Person innerhalb der Pauschaldeckung von 100 Mio. Euro

15 Mio. Euro
15 Mio. Euro

Mallorca-Police für besseren Schutz im Ausland als Fahrer eines Mietwagens

vertragliche Vers.-Summe
vertragliche Vers.-Summe

Kfz-Umweltschadendeckung 5 Mio., max. 10 Mio. Euro p. a.

Enthalten
Enthalten

Eigenschadendeckung für Fahrzeuge im Privattarif (inkl. Schäden auf eigenem Grund)

nicht Enthalten
Enthalten

Fahrzeugversicherung

Rückkauf von Vollkasko-Schäden

Havarie-Grosse: Versicherungsschutz auf Fähren

Zusammenstoß mit Tieren

Schäden am Fahrzeug durch Tierbiss

inkl. Folgeschäden

Beitragsfreie Mitversicherung von nachträglich eingebauter Sonderausstattung

Beitragsfreie Ruheversicherung bis zu 18 Monate

Verzicht auf Einwand der groben Fahrlässigkeit

Kostenübernahme für den Austausch von Schlössern nach Entwendung der Kfz-Schlüssel durch Einbruchdiebstahl oder Raub

Glasbruch

Erstattung für beschädigte Leuchtmittel (inkl. Xenon-, LED- und Laserlicht)

Motor Komfort

Enthalten

Enthalten

Enthalten

Enthalten

bis 3.000 Euro

bis 10.000 Euro

Enthalten

Enthalten

Enthalten

Enthalten

nicht Enthalten

Motor Premium

Enthalten

Enthalten

Enthalten

Enthalten

bis 10.000 Euro

bis 10.000 Euro

Enthalten

Enthalten

Enthalten

Enthalten

Enthalten

Versicherte Gefahren und Schäden

Motor Komfort

Motor Premium

Rückkauf von Vollkasko-Schäden

Enthalten
Enthalten

Havarie-Grosse: Versicherungsschutz auf Fähren

Enthalten
Enthalten

Zusammenstoß mit Tieren

Enthalten
Enthalten

Schäden am Fahrzeug durch Tierbiss

Enthalten
Enthalten

inkl. Folgeschäden

bis 3.000 Euro
bis 10.000 Euro

Beitragsfreie Mitversicherung von nachträglich eingebauter Sonderausstattung

bis 10.000 Euro
bis 10.000 Euro

Beitragsfreie Ruheversicherung bis zu 18 Monate

Enthalten
Enthalten

Verzicht auf Einwand der groben Fahrlässigkeit

Enthalten
Enthalten

Kostenübernahme für den Austausch von Schlössern nach Entwendung der Kfz-Schlüssel durch Einbruchdiebstahl oder Raub

Enthalten
Enthalten

Glasbruch

Enthalten
Enthalten

Erstattung für beschädigte Leuchtmittel (inkl. Xenon-, LED- und Laserlicht)

nicht Enthalten
Enthalten

FAQ: Ihre Fragen – unsere Antworten

Ist die Haftpflichtversicherung für das Motorrad Pflicht?

Wie für Autofahrer gilt auch beim Motorrad: Haftpflicht muss sein. Diese Versicherung springt ein, wenn Sie mit dem Motorrad einen Schaden bei anderen verursachen – seien es Verletzungen durch einen Unfall oder beschädigte Gegenstände oder Fahrzeuge. In solchen Situationen können sehr hohe Kosten entstehen. Damit der Geschädigte sie nicht am Ende selbst tragen muss, ist eine Haftpflichtversicherung für jeden Auto- und Motorradfahrer gesetzlich vorgeschrieben. Ohne Haftpflicht können Sie Ihr Motorrad auch gar nicht erst anmelden. Wer ohne diese Police im Straßenverkehr unterwegs ist, macht sich außerdem strafbar. In der Versicherung müssen mindestens folgende Deckungssummen gegeben sein:

  • Personenschäden: 7,5 Mio. Euro
  • Sachschäden: 1,12 Mio. Euro
  • Vermögensschäden: 50.000 Euro

Auch wenn diese Summen zunächst relativ hoch klingen: Sie können bei einem Unfall schnell erreicht und sogar überschritten werden. Wird jemand schwer verletzt, muss ihm möglicherweise eine lebenslange Rente gezahlt werden. Falls die Deckungssumme dafür nicht ausreicht, müssen Sie als Unfallverursacher selbst haften. Deshalb ist eine höhere Deckungssumme empfehlenswert. Bei der HDI Motorradversicherung beträgt die Versicherungssumme deshalb 100 Mio. Euro (15 Mio. Euro je geschädigter Person).

Was decken Teilkasko und Vollkasko für das Motorrad ab?

Neben der vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung können Biker ihre Motorradversicherung um einen Kaskoschutz erweitern. Das kann sehr sinnvoll sein, denn die Haftpflichtversicherung zahlt nur für Schäden, die Sie anderen Verkehrsteilnehmern zufügen. Wenn das eigene Motorrad beschädigt wird, muss der Besitzer die Reparatur selbst finanzieren. Teilkasko- und Vollkaskoversicherung bieten jeweils verschiedene Möglichkeiten der Absicherung: Die Teilkaskoversicherung für ein Motorrad übernimmt unter anderem Schäden, die ohne menschliches Verschulden entstanden sind. Das können Unwetterschäden am Fahrzeug, Schäden nach einem Wildunfall oder einem Unfall mit einem anderen Tier sein. Auch bei Diebstahl greift die Teilkasko .

Die Mehrkosten für eine Motorradversicherung mit Teilkaskoschutz sind gegenüber einer reinen Haftpflichtversicherung überschaubar. Sie rechnet sich daher für die meisten Motorradbesitzer.

Eine Vollkaskoversicherung schützt noch umfassender: Sie leistet auch bei Vandalismus und bei Schäden nach einem selbst verschuldeten Unfall. Dieser Rundumschutz ist vor allem für neue und besonders teure Motorräder empfehlenswert. Die Kosten für diese Motorradversicherung sind deutlich höher als für Haftpflicht und Teilkasko. Dafür ist das Fahrzeug aber auch besonders gut abgesichert.

Die Tabelle gibt einen Überblick über die Unterschiede zwischen den Versicherungsarten:

Schäden bei Dritten

Brand und Explosionen

Schäden durch Naturgewalten

Schäden nach Wild- / Tierunfall

Schäden durch Tierbiss

Diebstahl

Vandalismusschäden

Unfallschäden am eigenen Motorrad (bei Selbstverschulden)

Haftpflicht

Teilkasko

Vollkasko

 

Haftpflicht

Teilkasko

Vollkasko

Schäden bei Dritten

Brand und Explosionen

Schäden durch Naturgewalten

Schäden nach Wild- / Tierunfall

Schäden durch Tierbiss

Diebstahl

Vandalismusschäden

Unfallschäden am eigenen Motorrad (bei Selbstverschulden)

Was für Zusatzleistungen gibt es bei HDI?

Weil kein Biker wie der andere ist, gibt es bei HDI keine Motorradversicherung „von der Stange“. Die HDI Motorradversicherung bietet verschiedene optionale Zusatzbausteine. Damit können Sie Ihren Versicherungsschutz an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen:

  • Der Baustein Premium-Schutz für verbesserte Leistungen: Die Eigenschadendeckung übernimmt auch Schäden, die Sie bei sich selbst verursachen, zum Beispiel an anderen Fahrzeugen oder Gegenständen. Schäden durch Tierbisse werden auch ohne Premium-Schutz vollumfänglich entschädigt, aber mit dem Premium-Schutz werden derem Folgeschäden zu einer höheren Summe übernommen. Außerdem werden bei Glasbruch auch beschädigte Leuchtmittel erstattet.
  • Der Mobilitäts-Schutz lässt Sie auch in unvorhergesehenen Situationen mobil bleiben: Zum Beispiel Pannenhilfe, Bergung des Fahrzeugs und Weiterfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zahlt die Versicherung.
  • Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung schützt vor hohen Kosten, die bei einem Rechtsstreit anfallen können – zum Beispiel nach einem Bußgeldbescheid oder einem Unfall.

Wie senke ich die Kosten für die Motorradversicherung durch Schadenfreiheit?

Wenn Sie lange unfallfrei fahren, wird das durch niedrigere Prämien belohnt. Mit jedem Jahr ohne Unfall erreichen Sie eine höhere Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse). Je höher diese Klasse ist, desto geringer wird Ihr Beitrag. Dagegen werden Sie zurückgestuft, wenn Sie Schäden melden. Die Schadenfreiheitsklasse entspricht der Anzahl der Jahre, die Sie schadenfrei gefahren sind. Sie ist mit einem bestimmten Rabatt verbunden. Wie der genau aussieht, legen die Versicherungsgesellschaften individuell fest. Dabei besteht ein Unterschied zwischen Haftpflicht- und Kaskoversicherung.

Zum Beispiel zahlen Sie bei HDI mit SF-Klasse 10 nur noch 23 Prozent des Versicherungsbeitrags in der Motorrad-Haftpflicht. In der Kaskoversicherung sind es in dieser SF-Klasse 31 Prozent des Beitrags.

Wie beeinflusst die Regionalklasse die Kosten der Motorradversicherung?

In verschiedenen Regionen ist das Risiko eines Schadens jeweils unterschiedlich hoch. Wie für Pkw werden deshalb auch für Motorräder verschiedene Regionalklassen ermittelt. Sie haben Einfluss auf die Höhe des Versicherungsbeitrags. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) legt die Klassen für Motorräder jährlich fest. Sie unterscheiden sich von denen für Pkw. Die Versicherer müssen sich allerdings nicht zwingend an die Einteilung des GDV halten. Grundlage für die Regionalklassen in der Haftpflichtversicherung sind vor allem die Anzahl und die Schwere der Unfälle im Zulassungsbezirk. Die allgemeinen Straßenverhältnisse können hier ebenfalls eine Rolle spielen.

Bei den Regionalklassen in der Kaskoversicherung werden unter anderem auch die Häufigkeit von Sturmschäden und die Anzahl der Motorraddiebstähle im Zulassungsbezirk berücksichtigt. Das heißt: Wer umzieht, zahlt am neuen Wohnort möglicherweise niedrigere oder höhere Prämie für die Motorradversicherung. Mit einem höheren Beitrag müssen Sie üblicherweise rechnen, wenn Sie vom Land in eine Großstadt ziehen. Denn aufgrund des dichteren Verkehrs passieren in Städten deutlich mehr Unfälle als auf dem Land. Deshalb gilt für dort zugelassene Fahrzeuge eine vergleichsweise hohe und damit kostspieligere Regionalklasse . Ein Umzug aufs Land hingegen sorgt häufig für geringere Kosten bei der Motorradversicherung.

Wie funktioniert die Versicherung für Motorräder mit Saisonkennzeichen?

Viele Motorradfahrer entscheiden sich für ein Saisonkennzeichen. Denn bei ihnen bleibt die Maschine bei Eis und Schnee ohnehin in der Garage. Auf dem Kennzeichen sind die Monate vermerkt, in denen Sie mit dem Motorrad unterwegs sein dürfen. Außerhalb dieses Zeitraums müssen Sie auf das Fahren verzichten – spontane Touren sind also nicht möglich. Außerdem darf das Fahrzeug außerhalb der Saison nicht auf öffentlichen Straßen und Plätzen stehen. Lassen Sie beispielsweise Ihr Motorrad außerhalb des Zulassungszeitraums am Straßenrand geparkt überwintern, kann dies ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro nach sich ziehen.

Der Vorteil: Sie zahlen nur für die Monate Kfz-Steuer und Versicherungsbeiträge, in denen Sie das Motorrad fahren dürfen. Dennoch genießt Ihr Motorrad in der restlichen Zeit Versicherungsschutz: die sogenannte Ruheversicherung. Wird Ihr Motorrad zum Beispiel außerhalb der Saison gestohlen oder infolge eines Sturms beschädigt, greift der Kaskoschutz dennoch und kommt für den Schaden auf. Wichtig dabei: Die Ruheversicherung gilt nur, wenn Sie das Fahrzeug außerhalb der Saison in einer Garage oder auf einem umfriedeten (also einem eingezäunten) Platz abstellen – und nicht im öffentlichen Raum.

Für welchen Zeitraum Ihr Saisonkennzeichen gelten soll, können Sie selbst bestimmen. Voraussetzung ist allerdings eine Mindestdauer von zwei aufeinanderfolgenden Monaten. Der längste Zulassungszeitraum für ein Saisonkennzeichen sind elf Monate. Einen Schadenfreiheitsrabatt (SFR) gibt es auch bei kleineren Saisonzeiträumen. Das wichtige ist, dass der Vertrag mindestens sechs Monate läuft, damit der Schadenfreiheitsrabatt (SFR) im Folgejahr gestuft wird. Ist die Laufzeit des Vertrages kleiner als sechs Monate bzw. 180 Tage erfolgt keine SFR-Stufung.

Welche Faktoren beeinflussen noch die Kosten der Motorradversicherung?

Andere Faktoren für die Kosten der Motorradversicherung

Es gibt verschiedene Vertragsbedingungen, die zu höheren oder geringeren Beiträgen in der Motorradversicherung führen. Dazu gehören:

  • Jährliche Fahrleistung: Eine geringere Kilometerzahl sorgt für niedrigere Kosten.

  • Fahrerkreis: Es wird günstiger, wenn nur der Versicherungsnehmer das Motorrad fährt.

  • Garage: Steht das Motorrad in einer abschließbaren Garage, kann der Beitrag geringer ausfallen.

  • Wohneigentum: Wenn Sie oder Ihr Partner ein eigenes Haus besitzen und selbst dort leben, können Sie möglicherweise sparen.

  • Vertrag des Partners: Hat Ihr Partner, mit dem Sie zusammenleben, einen Kfz-Versicherungsvertrag beim selben Unternehmen, sind Rabatte möglich.

  • Zahlungsweise: Wer nicht monatlich, sondern jährlich zahlt, kann sparen.

  • Selbstbeteiligung: Wenn Sie im Schadenfall einen vereinbarten Teil der Kosten selbst tragen, fällt die Versicherungsprämie geringer aus.

IHRE PERSÖNLICHE BERATUNG

Lieber persönlich beraten lassen? Kein Problem!

Betreuer finden
Nutzen Sie unsere Online-Services wie zahlreiche hilfreiche Formulare und unsere Online-Rechner.