Vektor-Smartobjekt Vector Smart Object3 Vector Smart Object1 Vector Smart Object2 pdf Vektor-Smartobjekt1 Vektor-Smartobjekt Vektor-Smartobjekt

Viele Menschen fassen zum Jahreswechsel gute Vorsätze, die sie in den kommenden zwölf Monaten verfolgen möchten. Sich gesünder ernähren, mit dem Rauchen aufzuhören oder mehr Engagement im Job sind Klassiker. Aber auch in Sachen Versicherungen ist das neue Jahr eine gute Gelegenheit: Wer sich schon lange um seine Altersvorsorge oder eine Absicherung gegen Erwerbsunfähigkeit kümmern will, sollte das Thema endlich angehen. Schließlich gilt hier: Je früher, desto besser. Und auch einige andere To-dos lohnen sich auf der Liste mit Neujahrsvorsätzen.


Wichtige Versicherungen: Arbeitskraft absichern

Diese Versicherung ist für alle Berufstätigen von Bedeutung: Durch Unfälle oder Erkrankungen kann es passieren, dass Menschen ihren Job nicht mehr ausüben können. Der Staat zahlt in solchen Fällen nur eine geringe Erwerbsminderungsrente. Die finanziellen Einbußen sind also hoch. Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Schutz für diese Situation: Eine monatliche Rente sorgt bei Berufsunfähigkeit für finanzielle Absicherung. Sie wird in der Regel auch dann gezahlt, wenn Sie lediglich in Ihrem erlernten Beruf nicht mehr arbeiten können und eine andere Tätigkeit noch möglich wäre. Auch wenn man gerade beim Start ins Berufsleben nicht an solche Situationen denken mag: Auch junge Menschen sollten sich um eine Absicherung gegen Berufsunfähigkeit kümmern. Ihr Vorteil: Sie erhalten in der Regel besonders günstige Tarife.

 Eine Alternative ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Hier wird nur dann eine Rente gezahlt, wenn Sie erwerbsunfähig werden, also auch in keinem anderen als dem erlernten Beruf mehr arbeiten können. Diese Versicherung ist günstiger und auch für Personen interessant, die Schwierigkeiten haben, eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu erhalten. Das kann zum Beispiel aufgrund von Vorerkrankungen oder einer risikoreichen beruflichen Tätigkeit der Fall sein. Welche Variante Sie auch wählen: Bei den Neujahrsvorsätzen sollte eine Absicherung Ihrer Arbeitskraft nicht fehlen, wenn Sie sich bislang noch nicht darum gekümmert haben.


Gute Vorsätze für die Altersvorsorge

Für viele Menschen ist das Thema Altersvorsorge eher unangenehm. Sie wissen, dass Sie sich frühzeitig darum kümmern sollten, um später nicht von Altersarmut bedroht zu sein. Allerdings ist der Gedanke an den eigenen Lebensabend oft befremdlich und das Thema wird aufgeschoben. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann sollte es unbedingt zu Ihren guten Vorsätzen fürs neue Jahr gehören, die eigene Altersvorsorge anzugehen. Keine Sorge, Sie müssen sich nicht allein damit auseinandersetzen. Ihr HDI Berater informiert Sie gerne über Ihre Möglichkeiten. Und die sind vielfältig: Zum Beispiel gibt es die Möglichkeit bei der Riesterrente staatliche Zulagen zu erhalten. Oder Sie entscheiden sich für eine Direktversicherung: Bei dieser Form der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) wird ein Teil Ihres Bruttolohns für die Zukunft angelegt. Sie sorgen damit Monat für Monat vor und profitieren von steuerlichen Vorteilen.


In die Gesundheit investieren

Wer im neuen Jahr mit dem Rauchen aufhört oder überschüssige Pfunde verliert, tut etwas für seine Gesundheit. Auch bewusstere Ernährung und regelmäßiger Sport helfen dabei. Eine weitere Möglichkeit: Verbessern Sie Ihren Versicherungsschutz in Sachen Gesundheit. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt nur bestimmte Leistungen. Wer eine bessere medizinische Versorgung wünscht und kein Privatpatient ist, muss diese in der Regel aus eigener Tasche zahlen. Die ambulante Zusatzversicherung übernimmt zum Beispiel die Kosten für alternative Behandlungsmethoden, Präventionsmaßnahmen und Arzneimittel. Mit einer Zahnzusatzversicherung können Sie ohne finanzielle Einbußen hochwertigere Behandlungsvarianten wählen. Und der hohe Eigenanteil, den Sie bei Zahnersatz leisten müssen, reduziert sich deutlich.


Neujahrsvorsätze, um die Familie abzusichern

Wenn ein Elternteil stirbt, sieht sich die Familie oft nicht nur mit einem schweren Verlust, sondern auch mit finanziellen Schwierigkeiten konfrontiert. Besonders wenn es der Allein- oder Hauptverdiener ist, besteht ein hohes Armutsrisiko für die Hinterbliebenen. Falls ein Immobilienkredit läuft, ist seine Rückzahlung oft nicht mehr möglich. Zu Ihren guten Vorsätzen sollte deshalb auch gehören, sich um die Absicherung Ihrer Familie zu kümmern. Das kann beispielsweise eine Risikolebensversicherung leisten. Insbesondere für junge Familien kann es sinnvoll sein, noch eine weitere Form der Absicherung in die Liste der Neujahrsvorsätze aufzunehmen. Kinder toben häufig und gerne herum und haben dadurch ein hohes Unfallrisiko. Eine private Unfallversicherung springt im Ernstfall ein. Sie ermöglicht zum Beispiel behindertengerechte Umbauten und unterstützt die Familie durch eine Unfallrente.


Bestehenden Versicherungsschutz prüfen

Der Jahreswechsel bietet auch eine gute Gelegenheit, sich die bestehenden Versicherungen genau anzuschauen. Passen sie noch zur aktuellen Lebenssituation? Und sind alle grundlegend wichtigen Versicherungen vorhanden? Wer noch keine private Haftpflichtversicherung besitzt, sollte sich schnell darum kümmern, denn diese Police gilt als unverzichtbar. Eine kleine Unachtsamkeit, die Schäden bei Dritten verursacht, kann sonst zu ernsthaften finanziellen Problemen führen. Möglicherweise haben Sie in der jüngeren Vergangenheit einiges an Besitztümern angesammelt, sodass eine Hausratversicherung allmählich eine gute Idee ist. Wer bereits eine solche Police besitzt, sollte prüfen, ob sie noch zu den aktuellen Lebensumständen passt oder der Versicherungsschutz angepasst werden muss. Auch bei der Kfz-Versicherung lohnt sich ein genauer Blick: Bestimmte Veränderungen wie eine geringere jährliche Fahrleistung oder ein Kind, das den Wagen nicht mehr nutzt, können sich positiv auf Ihren Beitrag auswirken.

Wenn Sie in Ihren laufenden Verträgen Deckungslücken bemerken, kann die HDI Umbrella-Deckung eine gute Lösung für Sie sein: Sie schließen bei HDI einen neuen Vertrag ab, der besser zu Ihren Bedürfnissen passt. Solange die alte Versicherung noch läuft, stockt HDI kostenlos den Versicherungsschutz Ihrer alten Police auf – bis zur vollen Deckung Ihres neuen Vertrags. Für Sie fallen dafür keine zusätzlichen Beiträge an. Sie zahlen erst ab Laufzeitbeginn Ihres Vertrags bei HDI. Voraussetzung für den lückenlosen Schutz ist, dass Sie bereits einen beitragspflichtigen Versicherungsvertrag bei HDI haben.


Bei Veränderungen rechtzeitig planen

Möglicherweise können Sie bereits absehen, welche Veränderungen bei Ihnen im kommenden Jahr anstehen. In diesem Fall können Sie sich rechtzeitig um Versicherungen kümmern, die dabei wichtig werden. Die gehören dann mit auf die Liste der guten Vorsätze. Wer einen Hund anschafft, sollte sich zum Beispiel über eine Tierhalterhaftpflicht informieren. Sie kommt für Schäden auf, die das Tier verursacht. In einigen Bundesländern ist sie für Hundehalter sogar verpflichtend. Auf der Liste Ihrer Neujahrsvorsätze steht auch der Motorradführerschein? Wenn Sie sich eine eigene Maschine anschaffen, benötigen Sie eine Motorradversicherung. Damit Sie die Entscheidung nicht übereilt treffen müssen, können Sie sich gleich am Jahresanfang informieren. Sie planen eine längere Auslandsreise? Die ambulante Zusatzversicherung sorgt mit verschiedenen Tarifen für die richtige gesundheitliche Absicherung: Die Kosten für Behandlungen im Ausland oder einen Rücktransport werden sonst schnell zur großen finanziellen Belastung. Denn je nach Reiseland übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten nur zum Teil oder sogar gar nicht.