Vektor-Smartobjekt Vector Smart Object3 Vector Smart Object1 Vector Smart Object2 pdf Vektor-Smartobjekt1 Vektor-Smartobjekt Vektor-Smartobjekt
image

Endlich ist es soweit: Das Studium oder die Ausbildung sind abgeschlossen. Ein Kapitel ist beendet und mit dem nächsten beginnt der Ernst des Lebens. Egal, wohin der Weg in den neuen Lebensabschnitt führt – Direkteinstieg in den Beruf, ein Praktikum oder erst einmal eine Auszeit – mit dem rundum richtigen Versicherungsschutz sind junge Berufsstarter im Fall eines Falles auf der sicheren Seite. Ein weiteres Plus: Viele Policen gibt es auch schon für kleines Geld.

Diese Ausgabe als PDF


Einfach unverzichtbar

Diese Versicherungen sind ein Muss

Hohe Schadenersatzansprüche können Berufsstartern einen Strich durch die gesamte weitere Lebensplanung machen: Ein selbstverschuldeter Unfall - ob mit dem Fahrrad oder Auto - mit Kollision und Verletzten ist schnell passiert. Und auch darüber hinaus birgt der Alltag viele Gefahren. Vor diesen alltäglichen Risiken sollte sich jeder bestmöglich schützen und sich dagegen absichern, denn die Forderungen aus fahrlässig verursachten Schäden können extrem hoch sein. Dies gilt speziell für Personenschäden, denn die daraus entstehenden Kosten sind meist alleine nicht zu stemmen. So sind eine Privat-Haftpflichtversicherung und auch eine Kfz-Versicherung unerlässlich. Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung und gesetzlich vorgeschrieben.

Downloads:
Text (RTF)
Bild "Beratungssituation"


Eine sinnvolle Ergänzung

Mit diesen Versicherungen ist man bestens versorgt

Bei der Hausrat- und Unfallversicherung handelt es sich um Versicherungen, die zwar optional, aber dringend zu empfehlen sind. Die Ausbildung ist abgeschlossen, man fängt an zu arbeiten und Geld zu verdienen - und mit der Zeit steigt auch der Wert des Hausrates (Wohnungseinrichtung, elektronische Geräte etc.). Ebenso sinnvoll ist eine private Unfallversicherung. Sie bietet Schutz, wenn durch einen Unfall eine Invalidität in Form eines bleibenden Schadens entsteht. Gerade bei jungen Menschen ist ohne finanzielle Absicherung im Fall einer Invalidität die Zukunft gefährdet.

Downloads:
Text (RTF)
Bild "Hausratversicherung"


Berufsunfähigkeitsversicherung

Voller Schutz für kleines Geld

„Wer noch keinen Beruf hat, kann auch nicht berufsunfähig werden“, meinen viele Studenten. Ein großer Irrtum, denn der Verlust der Arbeitskraft ist keine Frage des Alters. Deshalb ist es auch nie zu früh, sich gegen die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit (BU) abzusichern.

Downloads:
Text (RTF)


Betriebliche Altersvorsorge mit vL

Wenig Beitrag, große Wirkung

Das erste Gehalt in die Altersvorsorge investieren? Da spielen viele Berufsstarter nicht mit – andere Wünsche gehen vor. Und trotzdem: An finanzieller Vorsorge für das Rentenalter führt heute kein Weg mehr vorbei. Man kann aber auch einen Grundstock für die Altersvorsorge legen, ohne auf Konsum zu verzichten. Zum Beispiel, indem man seine vermögenswirksamen Leistungen (vL) in eine betriebliche Altersversorgung (bAV) investiert.

Downloads:
Text (RTF)
Grafik "Rechenbeispiel"


Kontakt

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an.

HDI Kommunikation
Charles-de-Gaulle-Platz 1
50679 Köln
Telefon: 0221- 144 5668