Vektor-Smartobjekt1 Vektor-Smartobjekt Vektor-Smartobjekt
kfz-ratgeber-zufriedene-kunden-auto-oldtimer-frau-rote-haare-fenster-sommer-ausflug
Wenn ich mich unterwegs einfach sicher fühlen will.

Was bedeutet Kundenzufriedenheit? HDI kann bei der Kfz-Versicherung einen Wert vorweisen, der seinesgleichen sucht – das zeigt sich in vielen Produkt-Details.

Kundenzufriedenheit ist ein Erkennungszeichen starker Marken. Apple (84 Prozent) oder etwa Volvo (80 Prozent) sind Unternehmen mit einer begeisterten Anhängerschar. Doch mit dem Schadenservice von HDI können sie sich nicht messen: 98 Prozent der Kfz-Versicherten von HDI sind mit der Regulierung von Schadenfällen in Haftpflicht, Kasko und Teilkasko rundum zufrieden.

Bereits im Jahr zuvor hat eine unabhängige Studie der Kfz-Versicherung insgesamt eine Kundenzufriedenheits-Quote von deutlich über 70 Prozent attestiert. Und jetzt fast 100 Prozent im Schadenservice? Darauf kann HDI stolz sein. Und darauf ist HDI stolz.

98 Prozent zufriedene Kunden zeigen, dass sich gerade in der Stunde der Not der Service der HDI Kfz-Versicherung voll bewährt – und das wissen unsere Klienten. Die Loyalität, die sich in diesem Wert ausdrückt, verdeutlicht einmal mehr, dass der Preis allein nicht das ausschlaggebende Kriterium ist bei einer Kfz-Versicherung.

Guter Service bedeutet, das Vertrauen der Kunden zu erfüllen. Dieses Vertrauen sichert sich HDI in der Kfz-Versicherung mit mustergültigen Konditionen, die im Schadenfall für Kunden den besten Schutz bieten.


So geht guter Service

Ein Beispiel: Die gesetzliche vorgeschriebene Mindestdeckung für eine Haftpflicht-Police beträgt 7,5 Millionen Euro. Experten – darunter die Stiftung Warentest – halten diese Summe für viel zu gering und empfehlen 50 bis 100 Millionen Euro. Genau so hält es HDI: Die Deckungssumme liegt bei pauschal 100 Millionen Euro. Sie kommt übrigens auch für Umweltschäden auf, die etwa entstehen, wenn auslaufendes Öl den Boden vergiftet.

Billige Kasko- und Teilkaskoversicherungen beinhalten dagegen oft eine Falle: Die sogenannte Einrede bei grober Fahrlässigkeit im Kleingedruckten kann bedeuten, dass viele Schäden vom Versicherer nicht beglichen werden. Schon das Überfahren einer roten Ampel gilt nach geltender Rechtsprechung als „grobe Fahrlässigkeit“. HDI-Kunden braucht das nicht zu kümmern: Sie erhalten im Standardpaket „Motor Plus“ immer den vollen Schutz

Ähnlich verhält es sich bei Tierverbiss: Günstige Policen regulieren lediglich Marderschäden. Die Teilkasko von HDI erstreckt sich auch auf andere Tierarten sowie auf die Folgeschäden, die durch den Verbiss am Fahrzeug verursacht werden.

Ein weiteres Qualitäts-Merkmal: die Entschädigung für Neuwagen. Wer einen Neuwagen oder einen hochwertigen Gebrauchtwagen fährt, muss bei einem Totalschaden hohe finanzielle Einbußen befürchten. Wichtig ist also, dass die Kasko in der Zeit des höchsten Wertverlusts – in der Regel die ersten zwei Jahre – den vollen Preis anstatt des Zeitwerts entschädigt. HDI bietet diese Kondition für eine Zeitdauer von einem Jahr bis zu zwei Jahren – gestaffelt nach Tarif – an. Beim Angebot „Motor Plus“ werden sogar fest eingebaute Audio-, Video- und andere Kommunikationssysteme voll erstattet.

98 Prozent sind ein stolzes Ergebnis – HDI wird sich auch künftig daran messen lassen.


Das könnte Sie auch interessieren