HDI.de Google Plus HDI.de Facebook HDI.de LinkedIn HDI.de Twitter pdf Vektor-Smartobjekt1 Vektor-Smartobjekt Vektor-Smartobjekt
image
{{storeVisualHeaderText()}}

Die CDU/CSU will auf die wachsende Zahl von Wohnungseinbrüchen in Deutschland reagieren, indem sie die Sicherung von Wohnungen steuerlich fördert.

Unionsfraktionschef Volker Kauder verspricht Neuregelung

Angesichts der wachsenden Zahl von Wohnungseinbrüchen will die Union die Sicherung von Wohnungen steuerlich begünstigen. Über eine entsprechende Neuregelung solle in den kommenden Wochen mit der SPD gesprochen werden, sagte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) in Berlin.

Einbruchsdiebstähle sollten erschwert werden, dafür solle die Sicherung der Wohnungen steuerlich begünstigt werden. Kauder wies auch auf die Folgen von Einbrüchen für die Betroffenen hin. „Die Menschen sind traumatisiert und fühlen sich in ihren Wohnungen und Häusern nicht mehr sicher”, sagte der Unionsfraktionschef. Er sei zuversichtlich, dass eine Lösung mit dem Koalitionspartner gefunden werde. Die Zahl der Wohnungseinbrüche liegt bei über 150.000 pro Jahr.

HDI unterstützt aktiv Einbruchschutz und Prävention

Seit 2014 ist die HDI Versicherung AG Premiumpartner der Polizeiinitiative K-Einbruch. Die Initiative hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Themen Einbruchprävention und Schutz des eigenen Zuhauses stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. HDI unterstützt diese Initiative aktiv.

Mehr Informationen finden Sie unter www.k-einbruch.de.