HDI.de Google Plus HDI.de Facebook HDI.de LinkedIn HDI.de Twitter pdf Vektor-Smartobjekt1 Vektor-Smartobjekt Vektor-Smartobjekt
hdi-medletter-april2019
hdi-medletter-april2019
{{storeVisualHeaderText()}}

HDI MedLetter April 2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

Daten rund um den Patienten und die Behandlung werden in der Arztpraxis digital erhoben, aufbereitet und gesichert. Das ist nicht neu. Neu hingegen stellt sich für jeden Inhaber die Frage: Wie er mit neuen Verpflichtungen aus der DSGVO umgeht, ohne Sanktionen fürchten zu müssen? Im zweiten Teil unserer DSGVO-Serie zeigen wir Ihnen, anhand eines praxisbezogenen Falles, welche Folgen eine erkennbare Verletzung der Richtlinien haben kann.

Hierauf möchte HDI den Schwerpunkt der Ausgabe dieses MedLetters legen.

Zusätzlich finden Sie den ersten Teil unserer neuen Reihe „Freunde fürs Leben“ – Vorteile und Fallstricke der Gemeinschaftspraxis.

Ich wünsche Ihnen – auch für alle anderen Themen – eine informative Lektüre*.

Steven Ohle
HDI Vertriebs AG
HDI-Platz 1
30659 Hannover

* Für den Inhalt der einzelnen Artikel sind ausschließlich die jeweiligen Verfasser verantwortlich.


Schwerpunktthema

hdi-medletter-dsgvo

Teil 2 der DSGVO: Zivilrechtliche Folgen einer Datenschutzverletzung

Bereits letztes Jahr befasste sich der MedLetter mit dem Thema DSGVO und wies auf die für jeden Verantwortlichen bestehenden notwendigen Maßnahmen hin, ein sinnvolles Datenschutzkonzept und ein Datenschutzmanagement durchzuführen und einzuhalten. Als Fazit sollte sich jeder bewusst machen, dass die Verpflichtungen aus der DSGVO nicht nur gegenüber den Patienten gelten, sondern auch zugunsten der Mitarbeiter. Daher raten wir Ihnen auch weiterhin, sich über dieses Thema gut zu informieren. Informationen finden Sie auch bei Ihrer zuständigen Ärztekammer. Diese stellt Ihnen u. a. zahlreiche Entwürfe – z. B. Musterhinweise zur Einwilligung der Datenspeicherung – zur Verfügung.

DSGVO


Medizin und Gesellschaft

medletter-april2019-wartezimmer-gemeinschaftspraxis

Freunde fürs Leben – Teil I

Die bekannte Arztserie aus den 1990er-Jahren hatte es schon vorgemacht: Ausgangspunkt der Handlung war ein Suizidversuch eines verschuldeten älteren Praxisinhabers, der Haus und Praxis nicht mehr halten konnte. Drei zufällig anwesende junge Ärzte retten ihm das Leben. Der Praxisinhaber bietet jedem von ihnen die Praxis zum Kauf an. Nachdem keiner der drei alleine das Geld aufbringen kann, tun sie sich zusammen und eröffnen eine Gemeinschaftspraxis.

Gemeinschaftspraxis


Aus der Schadenpraxis

medletter-april2019-haftung-augenarzt

Gutes Handwerk schützt nicht vor Haftung

Der Patient bemerkte seit einigen Monaten immer wieder, dass er insbesondere abends Doppelbilder wahrnahm, wobei das rechte Auge näher abbildete als das linke Auge. Da ihn dies zunehmend störte, suchte er einen Augenarzt auf.

Haftung

Risikoaufklärung in der Augenchirurgie – Tropfanästhesie versus Peribulbäranästhesie

Das Auge ist eines der am stärksten sensibel innervierten Organe des Körpers und hat eine 300- bis 400-fach höhere Nervendichte als Zähne oder Fingerkuppen. Daher kommt der Anästhesie bei Augenoperationen eine bedeutende Rolle zu.

Risikoaufklärung


Verhalten im Schadenfall

medletter-verhalten-im-schadenfall-stethoskop

Richtig verhalten im Schadenfall    

Sehr schnell können Sie Ansprüchen Ihrer Patienten und deren Krankenversicherern ausgesetzt sein, auch ohne eigenes Verschulden oder Fehlverhalten. Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Hilfen an die Hand geben, wie Sie sich im Falle eines Falles am besten verhalten.

Schadenfall


Downloads

  • ICON PDF

    HDI MedLetter April 2019 Gesamtausgabe
    PDF, 422 kB

    Download
  • ICON PDF

    Teil 2 der DSGVO
    Zivilrechtliche Folgen einer Datenschutzverletzung
    PDF, 260 kB

    Download
  • ICON PDF

    Gemeinschaftspraxis
    Freunde fürs Leben – Teil I
    PDF, 233 kB

    Download
  • ICON PDF

    Gutes Handwerk schützt nicht vor Haftung
    PDF, 262 kB

    Download
  • ICON PDF

    Risikoaufklärung in der Augenchirurgie
    Tropfanästhesie versus Peribulbäranästhesie
    PDF, 275 kB

    Download