Vektor-Smartobjekt3 Vektor-Smartobjekt3 Vektor-Smartobjekt1 Vektor-Smartobjekt Vektor-Smartobjekt2 Vektor-Smartobjekt5 Vektor-Smartobjekt4 Vektor-Smartobjekt Vector Smart Object3 Vector Smart Object1 Vector Smart Object2 tool sign-in-icon Vektor-Smartobjekt Vektor-Smartobjekt Vektor-Smartobjekt Vector Smart Object1 Vektor-Smartobjekt

Die HDI Praxisversicherung in Form einer Inhaltsversicherung schützt die Medizin- oder Bürotechnik vor bestimmten Schäden an den hochwertigen Geräten der Praxis (durch beispielsweise Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel). Ein umfassender Schutz wird erst durch die zusätzlich einzubindende HDI Elektronikversicherung erreicht. Ereignisse wie Beschädigung und Zerstörung durch Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit, Konstruktions- oder Materialfehler sind nur über die Elektronikversicherungen abgesichert.


Elektronik-Betriebsunterbrechungsversicherung

Gerade bei Geräten der Medizintechnik besteht wegen der oft seht speziellen Geräte im Schadenfall das Risiko einer längeren Verzögerung im Praxisablauf. Eine HDI Elektronik- Betriebsunterbrechungsversicherung erstattet den entgangenen Gewinn und fortlaufende Kosten.

Übrigens: In modernen Verträgen gehören heute ebenso elektronische Organizer (PDAs), Mobiltelefone, Smartphones oder Tablet-PCs mitversichert. Gerade bei Neueinrichtungen von Praxen ist es wichtig, dass neue Anlagen und Geräte ab Anlieferung am Versicherungsort bzw. am jeweiligen Aufstellungsort mitversichert sind.


Praxisschutzes vor Hochwasser

Die Überschwemmungsereignisse der letzten Jahre zeigen eindrücklich, dass auch Gebiete in den ZÜRS-Zonen 1 und 2 von Hochwassern gefährdet sind. So kam es beispielsweise im Jahr 2002 in manchen Regionen zu den höchsten Wasserständen seit 500 Jahren. Besonders brisant ist hierbei, dass viele der betroffenen Praxisinhaber nicht über den erforderlichen, in den Zonen 1-3 jedoch grundsätzlich möglichen, Versicherungsschutz verfügen.

Ein Trugschluss liegt vor, wenn sich Ärzte in Sicherheit wiegen, weil sich die eigene Praxis in den oberen Stockwerken eines Gebäudes befindet. Auch dann könnte durch eine Überschwemmung der Zugang versperrt werden oder die Evakuierung des gesamten Stadtteils den Inhaber zur Schließung der Praxis zwingen. Bleibt die Praxis geschlossen, hat das nicht nur den Verlust der Einnahmen zur Folge, es laufen zudem alle Kosten wie beispielsweise Darlehen, Miete, Gehälter der Mitarbeiter weiter. Mit einem entsprechenden HDI Versicherungsschutz – idealerweise im Rahmen einer Allgefahrendeckung – sind Arztpraxen auch vor derartigen Folgen geschützt.


Downloads


Newsletter abonnieren

Fachinformation MedLetter


Produktanfrage

Fordern Sie weitere Informationen an!