Vektor-Smartobjekt Vector Smart Object3 Vector Smart Object1 Vector Smart Object2 pdf Vektor-Smartobjekt1 Vektor-Smartobjekt Vektor-Smartobjekt
firmen-betriebshaftpflichtversicherung-produktionsunternehmen-facharbeiter-in-halle
Wenn Mensch und Maschine auf Nummer sicher gehen.

Top-Haftpflichtschutz mit leistungsfähigen, übersichtlichen Tarifen und Bedingungen

Die gesetzliche Verpflichtung zum Schadenersatz trifft alle Unternehmer und ihre Angestellten, wenn Ihre Kunden in Ausführung ihrer betrieblichen Tätigkeit Schäden verursachen.

  • Modernes Haftpflichtkonzept für produzierende und Großhandels-Betriebe inkl. Quasihersteller
  • Pauschale Mitversicherung aller Nebenrisiken
  • Deckungssummen für Personen-, Sach- und Vermögensschäden bis zu 5 Mio. Euro

Vorteile

  • Vorsorgeversicherung im Rahmen der Vertragsdeckungssummen
  • Jahresmaximierung 2-fach
  • Verlängerung der Verjährungsfrist bei Mängelansprüchen auf 5 Jahre
  • Aktive Werklohnklage
  • Ansprüche aus Benachteiligungen nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
  • Auslandsschäden weltweit ex. USA, USA-Territorien (Ausdehnung auf Direktexporte USA möglich)
  • Schäden durch Nutzung von Internet-Technologien
  • Abhandenkommen von fremden Sachen und fremden Schlüsseln

Vorteile der Haftpflichtpolice PRO

Unsere Haftpflichtversicherung PRO bietet durch die pauschale Mitversicherung aller Nebenrisiken (ohne Aufzählung von Einzelrisiken) ein hohes Maß an Schutz und Service.

So ist Ihr Unternehmen vor gesetzlichen Haftpflichtansprüchen Dritter geschützt.

Ihr Plus

Mitversichert ist auch die persönliche gesetzliche Haftpflicht der gesetzlichen Vertreter des Unternehmens (z. B. Ihrer Geschäftsführer und Prokuristen) sowie aller übrigen Betriebsangehörigen.


Welche Gefahren sind versichert?

  • Betriebs- und branchenübliche Nebenrisiken
  • Auslandsreisen/ indirekter Export
  • Vertraglich übernommene Haftung, z. B. als Mieter
  • Kaufmännische Rügepflicht gemäß § 377 HGB
  • Allmählichkeits- und Abwässerschäden, sofern keine Umweltschäden
  • Mietsachschäden anlässlich Geschäftsreisen an gemieteten Räumen
  • Sonstige Mietsachschäden durch Brand, Explosion, Leitungs- und Abwasserschäden an gemieteten Räumen und/oder Gebäuden
  • Ansprüche Versicherter untereinander
  • Sonstige Mietsachschäden
  • Be- und Entladeschäden
  • Leitungsschäden
  • Sonstige Tätigkeitsschäden
  • Hub- und Gabelstapler, sonstige nicht versicherungs-/ nicht zulassungspflichtige Fahrzeuge, Arbeitsmaschinen
  • Mitversicherung von Kraftfahrzeugen und Anhängern auf beschränkt öffentlichen Verkehrsflächen
  • Nachhaftung bei Haus- und Grundbesitz
  • Strahlenschäden
  • Schiedsgerichtverfahren
  • Regressverzicht
  • Mängelbeseitigungsnebenkosten
  • Unterfahrungen/ Unterfangungen
  • Senkungsschäden/ Unterspülungen
  • Tätigkeitsfolgeschäden
  • Strahlenschäden durch Produkte und Leistungen
  • Nachhaftung
  • Personen- oder Sachschäden auf Grund von Sachmängeln infolge Fehlens von vereinbarten Eigenschaften
  • Schäden durch Verbindung, Vermischung und Verarbeitung
  • Schäden durch Weiterver-/-bearbeitung
  • Aus- und Einbaukosten
  • Schäden durch mangelhafte Maschinen
  • Medienverluste/ Energiemehrkosten
  • Personen- und Sachschäden aufgrund von Sachmängeln infolge Fehlens von vereinbarten Eigenschaften
  • Verbindungs-/ Vermischungsschäden
  • Weiterver- und -bearbeitungskosten
  • Aus- und Einbaukosten
  • Einzelteiletausch und Reparaturkosten im Rahmen der Aus- und Einbaukostendeckung
  • Prüf- und Sortierkosten
  • Maschinenklausel

Alternativ:
Schäden aufgrund mangelhaft bedruckter Etiketten oder mangelhaft bedruckten Verpackungsmaterials soweit Druckereigewerbe

  • Vermögensschäden aus Verstößen gegen Datenschutzgesetze
  • Schäden durch Nuzung von Internet-Technologien
  • Ansprüche aus Fehlberatung nach Rechtsdienstleistungsgesetz (RGD)
  • Schäden aus Datenverlust
  • Abhandenkommen von fremden Sachen und fremden Schlüsseln
  • Zusatzdeckung Cyberrisk

Die häufigsten Fragen

Als Unternehmen haften Sie für verschuldete Schäden unbegrenzt. Grundsätzlich lässt sich diese Haftungsverpflichtung weder ausschließen noch ihrer Höhe nach begrenzen. Wenn Sie unberechtigte Schadenersatzansprüche zuverlässig und schnell abwehren und auch bei berechtigten Schadenersatzansprüchen nicht in eine existenzielle Krise geraten wollen, dann hilft Ihnen und Ihrem Unternehmen die Betriebs- und Produkthaftpflicht-Versicherung.

Über die Höhe der Deckungssumme können nur schwer allgemeingültige Aussagen gemacht werden. Die Haftung für Schäden besteht z. B. gemäß § 823 BGB in unbegrenzter Höhe; das Produkthaftungsgesetz mit seiner verschuldensunabhängigen Haftung sieht eine Höchsthaftungsgrenze von 85 Mio. Euro für Personenschäden durch ein Produkt oder gleiche Produkte mit demselben Fehler vor. Bei Sachschäden gelten keine Höchsthaftungsgrenzen. Die Leitfrage bei der Festlegung der Deckungssumme könnte lauten: Wie teuer kann ein Schaden maximal werden?

Dabei unterscheidet sich die Antwort je nach Tätigkeit, nach Art und Gefährlichkeit der Produkte, ob Serienproduktion betrieben wird und ob und wohin Ihre Produkte exportiert werden. Bei der Ermittlung Ihrer individuellen Risikosituation sind wir Ihnen gerne behilflich. Als Deckungssumme für die Grunddeckung sehen wir eine Deckungssumme je Versicherungsfall (max. 2-fach p. a.) wie folgt vor:

  • 3 Mio. / 5 Mio. Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden

Deckungssummenbegrenzungen (Sublimits):

  • Sonstige Tätigkeitsschäden
  • Mietsachschäden durch Brand, Explosion, Leitungs- und Abwasserschäden an gemieteten Gebäuden und Räumlichkeiten im Rahmen der Sachschadendeckungssumme
  • Sonstige Mietsachschäden
  • Sonstige Vermögensschäden
  • Schäden durch Nutzung der Internettechnologien

Bei der Privat-Haftpflichtversicherung können Sie zwischen den Deckungssummen 3 Mio. Euro, 5 Mio. Euro oder 10 Mio. Euro wählen.

Ihre Betriebs- und Produkthaftpflicht-Versicherung ersetzt im Rahmen der Bedingungen und der Deckungssumme alle berechtigten Ansprüche, die aufgrund gesetzlicher Haftungsverpflichtungen gegen Sie geltend gemacht werden und wehrt unberechtigte Ansprüche ab.

Der Versicherungsnehmer beteiligt sich je Versicherungsfall an den Leistungen des Versicherers bei Sach- und Vermögensschäden mit 500 Euro. Für das "Erweiterte Produkthaftpflicht-Risiko" gelten besondere Selbstbeteiligungen.

Nicht versichert sind z. B. Schäden, die das versicherte Unternehmen selbst erleidet (Eigenschäden), vorsätzlich herbeigeführte Versicherungsfälle, Schäden und Mängel an Sachen und Arbeiten, die von Ihrem Unternehmen hergestellt oder geliefert wurden und auch Erfüllungsansprüche. Der Versicherungsschutz bezieht sich außerdem nicht auf Haftpflichtansprüche wegen Schäden durch Umwelteinwirkung auf Boden, Luft oder Wasser (einschl. Gewässer) und alle sich daraus ergebenden weiteren Schäden. Mit einer Umwelthaftpflicht-Police können Sie sich gegen solche Schäden sicher schützen.

  • Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB, H 600)
  • Haftpflichtversicherung PRO (H 2100)
  • Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen für die Privat-Haftpflichtversicherung (H 8901)

Downloads

  • ICON PDF

    Produktinformationen
    PDF, 110 KB

    Download
  • ICON PDF

    Informationsblatt Cyberrisk
    PDF, 109 KB

    Download
  • ICON PDF

    Highlights der Privat-Haftpflicht im Rahmen der Betriebshaftpflicht
    PDF, 161 KB

    Download

Newsletter abonnieren

Fachinformation Firmenletter


Produktanfrage

Fordern Sie weitere Informationen an!