Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen die erste Ausgabe des neuen HDI Online-Newsletters 2014 vorzustellen. Ab sofort finden Sie an dieser Stelle informative und nützliche Themen für Privatkunden.

Ein Schwerpunkt der heutigen Ausgabe ist das Thema Einkommensschutz. Jeder Vierte ist früher oder später von einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit betroffen. Sich frühzeitig mit diesem Thema zu befassen hilft, für den Fall der Fälle gerüstet zu sein. Oft kommt es im Leben anders als geplant – dies wird auch in unseren weiteren Artikeln zu Kinderunfällen im Haushalt und Schäden am eigenen Zuhause thematisiert. Wie Sie sich und Ihre Lieben mit wenigen Maßnahmen optimal vor Gefahrensituationen schützen können, erfahren Sie im Folgenden.

Falls Sie sich für Inhalte zu den Themen technisch-naturwissenschaftliche Berufe, rechts-, wirtschafts- und steuerberatende Berufe oder medizinische Fachberufe interessieren, können Sie sich für unsere speziellen Informationen, die GIaktuell, den INGLetter oder den MedLetter, registrieren. In Kürze haben Sie auch die Möglichkeit, sich auf der HDI Homepage für unseren neuen Newsletter für Firmenkunden, den FirmenLetter, zu registrieren.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihre Newsletter-Redaktion

 
 
 
 
  Berufs- und Erwerbsunfähigkeit – ein Thema, das jeden treffen kann
  Kinderunfälle – ein unterschätztes Risiko
  Brände und Unwetter: Notsituationen richtig vorbeugen
  Ratgeber Rechtsanwalt
  Aktuelles bei HDI
  Ostern in Zahlen
  Karriere bei HDI: Wir suchen Menschen, die weiterdenken
 
 
 
 
 
Berufs- und Erwerbsunfähigkeit – ein Thema, das jeden treffen kann
Die meisten Menschen denken nicht oder nur ungern darüber nach: Was passiert, wenn ich meinem Beruf nicht mehr nachgehen kann und meinen Lebensstil anpassen muss? Wer sich aber frühzeitig mit den Themen Berufs- und Erwerbsunfähigkeit auseinandersetzt, ist auf diese Situation besser vorbereitet.
Mehr zum Thema
 
Kinderunfälle – ein unterschätztes Risko
Viele Eltern befürchten, dass ihrem Kind im Straßenverkehr etwas zustößt. Dabei sieht die Realität ganz anders aus: Nur etwa 14 Prozent aller Kinderunfälle passieren im Straßenverkehr – rund 60 Prozent ereignen sich im häuslichen Umfeld. Wie kann man vorbeugen und wie ist man auf diese Situation besser vorbereitet?
Mehr zum Thema
 
Brände und Unwetter: Notsituationen richtig vorbeugen
Bei Notsituationen rund um das eigene Zuhause denken viele Menschen: „Das betrifft mich nicht.“ Dennoch sind Brände oder gar Unwetter gar nicht so unwahrscheinlich, wie man denkt. Hier gilt es, vorzubeugen und im Fall der Fälle richtig zu handeln.
Mehr zum Thema
 
Ratgeber Rechtsanwalt

Das neue Jahr ist gerade ein paar Monate alt – und die Abrechnung der Nebenkosten für das alte Jahr läuft bereits auf Hochtouren. Sie sorgt alljährlich für Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter. Dieser Beitrag erklärt, welche Rechte Mieter und Vermieter bei der Nebenkostenabrechnung haben und was zu beachten ist. Darüber hinaus finden Sie noch weitere interessante Tipps zum Thema Kita-Klagen und was Eltern darüber wissen sollten.

Mehr zum Thema
 
 
 
 
Aktuelles bei HDI
Ostern in Zahlen
In 39 Tagen ist Ostern. Viele interessante Daten und Fakten rund um Wetter, Tiere, Essen und Feierlichkeiten geben darüber Aufschluss, wie wir in Deutschland das Osterfest feiern.
Mehr zum Thema
 
Karriere bei HDI: Wir suchen Menschen, die weiterdenken
Auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Motiviert, kundenorientiert und offen für Neues? Dann bewerben Sie sich bei HDI und verstärken unser Team!
Mehr zum Thema
 
 
 
 
 
Kontakt
 
  Sie haben Fragen zu Produkten? Wir beraten Sie gerne:
 

Service-Hotline
0511 3031-444

Mo.–Fr.
08:00–18:00 Uhr

 
 
 
  Mehr Informationen zu Produkten auch unter www.hdi.de
  Herausgeber:
  HDI Versicherung AG
HDI-Platz 1
30659 Hannover
  Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Heinz-Peter Roß
Vorstand: Ulrich Rosenbaum (Vorsitzender),
Gerhard Frieg, Barbara Riebeling
Handelsregister: Sitz Hannover
HR Hannover B 58934
UstID: DE 213617083

 
  Impressum/Anbieterkennzeichnung
 
 
© 2014 HDI Versicherung AG