Berufsrechts­änderungen zum 01.08.2022 – Was ist zu beachten?


Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte von HDI bietet Ihnen einen umfassenden Versicherungsschutz auf höchstem Niveau. Durch die Neuregelung des Berufsrechts ergeben sich wichtige Anpassungen der Versicherungsverträge zum 01.08.2022. 
Wer Verantwortung trägt, braucht Sicherheit.

Neuregelung des Berufsrechts auf einen Blick


  • Am 25.06.2021 wurde das Gesetz zur Neuregelung des Berufsrechts für Steuerberater und Rechtsanwälte durch den Bundesrat verabschiedet.
  • Am 01.08.2022 werden die neuen Regelungen zu den Berufsausübungsgesellschaften in Kraft treten.
  • Die Berufsrechtsreform beinhaltet eine einheitliche und rechtsformneutrale Regelung für sämtliche anwaltliche und steuerberatende Berufsausübungsgesellschaften.
  • Dies erleichtert die interprofessionelle Zusammenarbeit für Freie Berufe

Änderungen im Überblick


Einheitliche rechtsformneutrale Berufsausübungsgesellschaft
Das neue Recht bringt große Vereinfachungen: Die gemeinschaftliche Berufsausübung gibt es für die rechts- und steuerberatenen Berufe nur noch in Form der Berufsausübungsgesellschaft. Die Berufsausübungsgesellschaft ist keine Rechtsform, sie reguliert nur die Berufsausübung.

Für die berufliche Zusammenarbeit stehen Rechtsanwälten und Steuerberatern folgende Rechtsformen zur Verfügung:
1. Jede deutsche Rechtsform einschließlich Handelsgesellschaften
2. Europäische Gesellschaften
3. Gesellschaften, die zulässig sind nach dem Recht
- eines Mitgliedstaats der Europäischen Union oder
- eines Vertragsstaats des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum

Komplexes Thema – leicht erklärt

Die vier Bereiche der Berufsausübungsgesellschaft (BAG)

Zulassung / Anerkennung durch die jeweilige Kammer
Grundsätzlich ist die BAG zulassungspflichtig. Es besteht keine Zulassungspflicht bei nicht haftungsbeschränkten Gesellschaften und bei Gesellschaften, deren Organe nur Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte oder Notare umfassen.
Berufs-Haftpflichtversicherung
Die BAGs sind verpflichtet, eine Berufs-Haftpflichtversicherung abzuschließen und während der Dauer ihrer Tätigkeit aufrechtzuerhalten.
Rechtsform
Jede deutsche Rechtsform ist zulässig. Außerdem sind europäische Rechtsformen der EU- / EWR-Mitgliedsstaaten möglich. (Hierzu bedarf es allerdings der Zulassung / Anerkennung durch die jeweilige Kammer.)

Bezeichnung
Die Bezeichnung Steuerberatungs- bzw. Rechtsanwaltsgesellschaft darf geführt werden, wenn Rechtsanwälte / Patentanwälte oder Steuerberater jeweils die Mehrheit der Stimmrechte innehaben und diese die Mehrheit der Mitglieder des Geschäftsführungsorgans stellen.

Hinsichtlich der Mindestversicherungssumme für die Berufsausübungsgesellschaft ist wie folgt zu differenzieren:

1  Die Rechtsform ist haftungsbeschränkt, wenn für berufliches Versehen keine natürliche Person haftet oder deren Haftung beschränkt ist
2  Tätige Personen sind solche, die in der BAG anwaltlich, patentanwaltlich, steuerberatend oder wirtschaftsprüfend tätig sind

Verbandsvorteile im Tarifgeschäft auf einen Blick:

Ihr HDI Ansprechpartner

HDI AG
Herr Olaf Riehl
Leiter RD Essen
Huyssenallee 100
45128 Essen
Tel: 0201-2066214
Mobil: 0173 7462255
Mail: olaf.riehl@hdi.de 


Alle wichtigen Unterlagen auf einen Blick

Entscheidungsmatrix Berufsausübungsgesellschaften

Tool Versicherungssummenrechner Berufsrechtsreform

Informationen zum HDI & DStV WebTraining für Steuerberater und Verbandsmitglieder